Der sportliche Start hätte nach dem aktiven Einstieg am Freitag mit dem großen Opening-Event kaum packender sein können. In gleich vier Sporthallen gingen die D-Jugend-Nachwuchshandballer bei der Mini-WM 2015 an den Start, um erste Punkte in Richtung Mini-Weltmeister-Titel zu sammeln.

Während die Jungs hochmotiviert ihr Können zeigten, beeindruckten auch die mitgereisten Fans und Eltern auf den Tribünen. Passend zum unterhaltsamen Handball auf der Spielfläche machten die Anhänger den ersten Turniertag zu einem Hingucker.

„Die Jungs waren zwischendurch sichtbar beeindruckt von der Kulisse, das hat man auch im Spiel gemerkt“, zeigte sich auch Brasiliens Trainer Robin John (Hildesheim) von der Atmosphäre beeindruckt.

Deutliche Ergebnisse und knappe Begegnungen wechselten sich munter ab, in keiner Halle gab es nicht wenigstens ein Unentschieden. „Spannende Spiele gab es mehrere. Trotzdem war es insgesamt so stressfrei wie noch nie. Wir haben tolle Gäste in Hannover Anderten“, betonte Hallen-Chef Dieter Bögershausen, der in Bemerode federführend den Spielort betreute.

Weißrussland, Tunesien, Algerien und Deutschland siegten in der Vorrunde in ihrer jeweiligen Gruppe. Wirklich alleinig dominierende Teams gab es trotzdem nicht. „Die Vorrundengruppen scheinen unterschiedlich stark gewesen zu sein, das Niveau insgesamt ist aber klasse“, freute sich auch Haupt-Organisator Marco Palazzi.

Auch in der Hauptrunde und dem Presidentscup ging es munter weiter. Am Ende des Turniertages blieb zumindest Algerien an der Tabellenspitze.

Weiter geht es am Sonntag ab 9 Uhr im Eisteichweg mit der Begegnung Mazedonien – Spanien. Für Mit-Organisator Urs Mücke beginnt am Sonntag Morgen der Finaltag ganz klassisch: „Wenn es irgendwie passt trinken wir in kleiner bunter Runde einen Kaffee und schwärmen schon am frühen Vormittag vom kommenden Einmarsch der Nationen und der Finalstimmung.“

Foto: Auch am Sonntag Morgen um 9 Uhr zum ersten Spiel füllte sich die Tribüne bereits sehenswert

Der Veranstalter

Unsere Sponsoren

Bowling Hannover