Kein Zuschauer mehr hätte die D-Jugend Nachwuchshandballer während der Handball-Mini-WM 2015 in Anderten lautstark bejubeln können. Proppe voll zeigte sich die Sporthalle am Eisteichweg zum großen Finale des Turnierhighlights am Sonntag. Am Ende kürten Frau Walther (Stellv. Regionspräsidentin), Herr Rawe (Vorsitzender Landessportbund) und Marco Palazzi (Hauptorganisator) die stolzen Teilnehmer- und Siegerteams – der Weg dort hin war für alle schweißtreibend.

Bereits am Freitag Abend starteten die Handballer des TSV Anderten mit ihren Gästen beim großen Opening-Event im Tumultus-Spielpark, um ein Wochenende voller unvergesslicher Momente gemeinsam zu beginnen. Übernachtet wurde das Wochenende über im Leonardo-Hotel, dem offiziellen Team-Hotel der Mini-WM.

Die Vorrundenspiele am Samstag begeisterten die Zuschauer in vier Sporthallen. In über acht Stunden Handball ermittelten die 24 Mannschaften erste Tendenzen. Der anschließende gemeinsame Gala-Abend bot die passende Verschnaufpause vom Turnier-Trubel und ein vielfältiges Buffet zur Stärkung. 

Früh am Sonntag ging es zügig Richtung Platzierungs- und Finalspiele. Schon nach einer Stunde suchten aufmerksame Blicke die restlichen freien Tribünenplätze in der Sporthalle am Eisteichweg. Spätestens zum großen Einmarsch der Nationen war das Erstaunen in die Gesichter geschrieben. Unter tosendem Jubel ließen sich die 24 Mannschaften aus ganz Deutschland für ihr Engagement feiern und fieberten anschließend gemeinsam beim Finale der Mini-WM mit. 

Dass Tunesien sich im Finale mit 24:12 gegen Mazedonien durchsetzte und damit Handball-Mini-Weltmeister 2015 wurde, verfolgten hunderte strahlende Kinderaugen auf der Tribüne und ihre Eltern, die Fahnen schwenkend für weltmeisterliche Stimmung sorgten. Zu schön wurde die Stimmung während der großen Siegerehrung. Zu schade, dass die Mini-WM 2015 vorrüber ist – aber zumindest unvergessliche Momente ermöglicht hat.

Die Platzierungen 

1

Tunesien

Füchse Berlin

2

Mazedonien

SG Kühnau

3

Aegypten

TuS Bothfeld

4

Algerien

TSG Friesenheim

5

Frankreich

HC Erlangen

6

Iran

SG AC / Eintracht Berlin

7

Weißrussland

PSV Berlin

8

Deutschland

HSG Delmenhorst

9

Chile

TS Großburgwedel

10

Saudi Arabien

TV Dudenhofen

11

Spanien

SC Lippstadt DJK

12

Dänemark

JSG Neuthard / Büchenau

13

Bosnien & Herzegowina

TV Spaichingen

14

Tschechien

SV Behringen Sonneborn

15

Brasilien

Eintracht Hildesheim

16

Schweden

TSV Anderten 1

17

Island

HSG Grönegau Melle

18

Slowenien

JSG Garmissen/Dingelbe

19

Kroatien

TuS Aumühle Wohltorf

20

Argentinien

Northeimer HC

21

Österreich

HSC Hannover

22

Polen

TSV Anderten 2

23

Katar

HSG Badenstedt

24

Russland

TuS Altwarmbüchen

 Foto (Markus Wolter): Das Siegerteam Tunesien jubelt mit Maskottchen Hanniball

Der Veranstalter

Unsere Sponsoren

Bowling Hannover